Monthly Archives: Januar 2013

Ausführlicher Testbericht: Rollei Bullet HD 3S

Anzeige

bildschirm getrenntNachdem ich meine neue Rollei Action-Cam nun ausgepackt habe und sie ein paar Tage testen durfte, habe ich bereits einige Eindrücke gewonnen und werde euch in diesem Artikel alle wichtigen Aspekte, Vor- und Nachteile aufzeigen. Zunächst mal lässt sich sagen, dass ich sehr positiv überrascht von der 85 € teuren Kamera bin. Alle meine, recht niedrig angelegten Erwartungen, wurden erfüllt. Die Bildqualität überzeugt, es gibt viel Zubehör und einige nette Features, wie den eingebauten Laserpointer.

Zubehör:

Remote Control:

remote

Bullet 3S Fernbedienung

Über die kleine Fernbedienung, die Rollei dazu liefert, können jederzeit die Hauptfunktionen der Kamera kontrolliert werden. D.h. Fotos schießen, Aufnahme beginnen und Aufnahme anhalten/beenden.

Wie weit das Signal reicht habe ich noch nicht ausprobiert. Über einige Meter ging es aber sehr zuverlässig. Wenn die Kamera an ungünstigen Stellen platziert und nicht ohne Weiteres bedienbar ist, kann die Fernbedienung sehr hilfreich sein.

Befestigungsmöglichkeiten:

Die Bullet 3s kann mit verschiedenen Möglichkeiten, an so ziemlich jedem Ort befestigt werden. Mitgeliefert sind: Eine Universalbefestigung mit starkem Klebestreifen, eine zusätzliche, umschließende Halterung und ein Klettverschluss-Set ebenfalls mit starkem Klebestreifen.

Nach dem ersten Mal Anbringen ist es kein Beinbruch, wenn die Kamera nicht an der richtigen Stelle sitzt. Der Klebestreifen lässt sich mit viel Kraft wieder ablösen. Die Klebkraft selbst geht dabei nicht verloren – wenn, dann nur minimal.

action cam + dbx        bildreihe

Weiteres Zubehör:

Sehr positiv hervorzuheben ist der kleine Bildschirm. Denn die Konkurrenz (GoPro Hero) verlangt noch einmal zusätzlich Geld dafür. Alle wichtigen Kabel sind dabei und es gibt sogar eine passende Tasche, zwei Sicherheitsbänder und eine mini-DVD von Rollei. Nur das mini-HDMI Kabel muss sich jeder selbst kaufen, wenn er es benötigt. Auch ein Kopfband fehlt. Das hätte dabei sein müssen.

So große Umstände macht ein Stück Plastik mit ein wenig Gummiband drumherum eigentlich nicht. Hierfür muss man noch einmal 40 euro auf den Tisch legen – einer der wenigen Schwachpunkte der Bullet 3S.

Ausstattung:

Auch bei der Ausstattung gibt es wenig zu bemängeln. Alle wichtigen Anschlüsse sind vorhanden und es gibt zusätzlich noch einen eingebauten Laserpointer. Wenn die Aufnahme läuft, leuchtet ein Lämpchen, damit man nicht immer nachsehen muss. Wenn man den mitgelieferten 1,4 Zoll Bildschirm, samt Kontrolltasten, abschraubt, bleibt immer noch eine kleine Anzeige oben an der Kamera. Sie liefert alle wichtigen Informationen zu Aufnahme-Länge, Akku-Stand und dem verbleibenden Speicherstand.

Anzeige

Der Akku hält sehr lange (3,7V bei 1000 mAh). Bevor der Rollei Bullet 3S die Luft ausgeht, ist bei der mitgelieferten 4GB micro-SD-Karte erstmal der Speicher voll. Trotzdem wurde der Akku sehr leicht gehalten, was bei Action-Cams sehr wichtig ist, da Modell teils nur eine begrenzte Zuladung erlauben. Ohne Akku und Bildschirm wiegt die Rollei Bullet 3S nur 43 Gramm.

Videos lassen sich direkt, mit Ton auf der Kamera ansehen. Das macht zwar wenig Sinn, da der Bildschirm zu klein ist. Aber einen groben Überblick über gelungene und nicht gelungene Videos könnt ihr euch machen. Fehlgeschlagene Aufnahmen können dann bei angeschlossenem Bildschirm direkt an der Kamera gelöscht werden.

Bei den Anschlüssen hat RCP Technik (Hersteller von Rollei) ebenfalls nicht gespart. Die Bullet 3S verfügt über AV-out, HDMI, und micro-SD. Als Eingang zum Datenaustausch wird ein mini-USB Anschluss bereitgestellt. Das Laden des Akkus geht ebenfalls über mini-USB.

Die Kamera hat eine simple Menüführung und genug Einstellungs-Möglichkeiten für einen Hobbyfilmer.

Bildqualität:

Die Bildqualität ist nicht vergleichbar mit Kameras, die mehrere hundert Euro kosten. Für diesen Preis allerdings extrem gut und wirklich ausreichend für die Hobbyfilmer unter euch. Wer nur recht gute Aufnahmen aus sonst nicht zu erreichenden Perspektiven haben will, ist mit der Bullet 3S mehr als genug bedient. Aufgenommen werden kann nur mit 720p à 30 fps. Die teureren Versionen der Bullet HD können mit 1080p, also Full HD, aufnehmen.

Fotos haben eine sehr hohe Auflösung: Wichtig bei der Rollei Action Cam ist jedoch, dass genug Licht vorhanden ist. Bei wenig Licht ist die Kamera nicht gut genug um das Bild richtig, natürlich und in guter Qualität wieder auszuleuchten. Aufgenommen wird mit einem 170 Grad Weitwinkel-Objektiv (kleiner Fisheye-Effekt). Hier ein Bildausschnitt bei relativ schwachem Licht:

auto bild bullet

Man sieht den deutlichen Unterschied zu den Bildern oben (iPhone 5)

Fazit:

Bis jetzt muss ich sagen, dass es bei der Rollei Bullet HD 3S wirklich nichts zu bemängeln gibt. Das man nicht das volle Programm bekommt und mit 4k (4-faches Full-HD) aufzeichnen kann, braucht man bei dem Preis von nur 85 € auch nicht zu erwarten. Aber die Bullet 3S ist von Sound, Bildqualität akzeptierbar und kann mit viel Zubehör und Anfängertauglichkeit punkten – klare Kaufempfehlung.

Kaufe jetzt die Rollei Bullet 3S bei Amazon:

Link zum Angebot

Ausgepackt! – Rollei Bullet 3S: Das ist drin…

Anzeige

“Exklusiv” für euch. All denen die wissen wollen, was in der Verpackung der Rollei Bullet 3S Action Cam alles drin steckt, ist hier geholfen.

Anzeige

Heute haben wir das erste Video auf unserem neuen Youtube-Kanal, von World-Modellbau.de, hochgeladen. Ein Unboxing der Rollei Bullet 3S Action-Cam. Viel Spaß!

Rollei Bullet HD (3S) Action-Cam – Erster Schritt geschafft!

Anzeige

IMG_0317Freitag bestellt, heute gekommen. Am heutigen Tag (28.01.2013) ist meine Rollei Bullet HD 3S Action-Cam frisch verpackt im Amazon-Paket angekommen. Es ist eine ganze Menge Zubehör dabei (Details demnächst) und die Aufnahmen sind für diesen Preis wirklich grandios. Eine wirklich empfehlenswerte Alternative zur teuren GoPro Hero HD.

Anzeige

Doch bevor wir damit in die Lüfte können, gibt es noch Einiges zu tun. Demnächst folgt ein ausführlicher Test-Artikel der Kamera und ein Unboxing-Video auf unserem Youtube-Kanal. Danach noch einige weitere Videos, z.B am RC Modellauto.

Projekt Luftaufnahmen: Action-Cam + Quadrocopter

Anzeige

Einige von euch werden bestimmt die atemberaubenden Luftaufnahmen von Quadrocopter-Piloten kennen, die ihre Flugobjekte mehrere hundert Meter über dem Boden fliegen lassen und alles überblicken können. Manche verfügen auch noch über eine Videobrille mit Headtracking, damit sie sich voll in die eigene Drone hineinversetzen können und alles in Echtzeit sehen. 

Auch uns interessieren Quadrocopter und die damit verbundenen Luftaufnahmen. Deswegen haben wir uns entschieden, genau das ebenfalls zu machen. Wir werden uns einen Quadrocopter kaufen, eine Kamera befestigen und ab geht’s!

Anzeige

Wichtig ist jedoch immer zu beachten, die Aktion mit der örtlichen Polizei, Rathaus etc. irgendwie abzuklären, da man aus Gründen der Privatsphäre nicht überall mir einer montierten Kamera durch die Gegend fliegen darf. Daran solltet ihr denken, wenn ihr ebenfalls vorhabt an eurem Quadrocopter/Flugzeug/Helikopter eine Kamera zu befestigen und damit Luftaufnahmen zu machen.

Die Kandidaten:

Das sind unsere Kandidaten für die “Low-Budget” Luftaufnahmen: Gaui (Graupner) Quadrocopter 330 XS. 400 € und die Rollei Bullet HD 3s. 90 €. Hier gelangt ihr zum Testebericht der Kamera: zum Artikel.Flugaufnahmen 2

Ort des Geschehens:

Die Aufnahmen werden wir etwas Abseits der Stadt auf einem Feld, am Waldrand, machen. Vorher sind aber noch ein paar Testflüge notwendig. Aufbau-Videos, Testflüge, Tests der Kamera etc. werdet ihr auf unserem neuen Youtube-Channel finden: www.youtube.com/user/worldmodellbauBildschirmfoto 2013-01-27 um 14.37.07

RC Driften: Erklärung und Einführung

Anzeige

DriftenDriften sieht gut aus und macht eine Menge Spaß. Wie bei den “großen” Autos ist auch RC Driften eine Wettkampfart. Doch was genau gibt es zu beachten. Welches Auto, welchen Untergrund und welche Reifen braucht ihr?. Und wie funktioniert die Technik, das Einlenken etc.? Dieser Artikel dient als Einführung in das RC Driften und erklärt die grundlegenden Dinge. 

Was bedeutet Driften?

Ziel des Driftens ist es das Heck des Autos kontrolliert ausbrechen zu lassen, um dann über längere Zeit “schräg” über den Untergrund zu schlittern. Beispielsweise zum “coolen” Passieren von Kurven. Aber auch beim freien Driften auf einer großen Fläche, wie z.B einem Kaufhausparkplatz. Driften ist aber keineswegs Zufall oder Glück. Für einen guten Drift bedarf es Einiges an Wissen und Erfahrung.

Die Technik

Um eine Kurve zu driften muss kurz davor so stark eingelenkt werden (in Kurvenrichtung), dass das Heck ausbricht, sich der Wagen aber nicht dreht. Dieser Zustand muss dann mit Gegenlenken (entgegen der Kurvenrichtung) gehalten werden, damit das Auto in der Schräglage bleibt.

Lenkt man zu stark ein und gibt zu viel Gas, beendet man den Drift. Lässt man das Heck zu stark kommen, dreht sich das Auto um die eigene Achse und bleibt stehen. Damit das nicht passiert, ist viel Feingefühl beim Spiel von Gas und Lenkung erforderlich. Am Ende der Kurve sollte der Drift natürlich durch starkes Einlenken und Gas geben beendet werden.

Anzeige

Auch beim Driften bewährt sich wie bei vielen Dingen das alte Sprichwort: “Probieren geht über Studieren”. Je mehr Praxis-Erfahrung ihr mit der Zeit sammelt, desto besser werdet ihr und desto kontrollierter könnt ihr Driften.

Was gibt es zu beachten?

Wer sich ein RC Automodell kauft, das als Drift Auto bezeichnet wird, kann meistens nicht viel falsch machen. Trotzdem ist es wichtig zu wissen, was genau ein Drift Auto können sollte.

Das Auto:

  • Drift-Reifen: kein Grip. Das Heck soll ja schließlich ausbrechen können (->hier kaufen)
  • niedriger Schwerpunkt (möglichst tief gelegt)
  • 4WD: Ganz wichtig. Driften funktioniert nur mit Allradantrieb.
  • weiche Federn

Weiteres:

  • Motor mit möglichst viel Drehmoment: Die Reifen müssen durchdrehen. Da bedarf es einer Menge Drehmoment.
  • glatter Untergrund: Auch beim Gegenstück zu den Reifen darf der “Grip” nicht zu hoch sein.

Drift-Autos:

Viel wert wird auch auf das Aussehen der Drift Autos gelegt – was auch verständlich ist. Wer schon das smarte Driften auf Lager hat, sollte auch mit dem entsprechenden Auto, samt Lichtanlage, Bodenbeleuchtung etc. angeben können. Schicke RC Drifter gibt es beispielsweise von HPI oder Tamiya.

Team Orion: Neuer Advantage ONE406 Lader

Anzeige
Anzeige

Team Orion One406Team Orion bietet ab sofort ein neues Ladegerät für LiPo, NiHM, LiFe und NiCd an. Der neue Advantage ONE406 wiegt knapp 400 Gramm und kann sowohl mit 240V A/C, als auch mit 12-15V D/C betrieben werden. Unterstützt werden 2-4 Zellen LiPO/LiFe und 1-8 Zellen NiHM/NiCd. Der Lader hat einen Output von 50W und natürlich einen Balancer mit Überladungsschutz. Mit Maßen von 135mm x 125mm x 53,3mm ist der ONE406 kompakt gebaut und leicht mitzunehmen.

Neue Tuning-Teile für den e-MTA

Anzeige

Thunder Tiger hat seit wenigen Stunden ein weiteres Tuning Set für den Elektro-MTA an Board. Und zwar Einiges an Alu-Teilen, die das herkömmliche Plastik ersetzen uns somit für maximale Stabilität und Widerstandsfähigkeit sorgen. Es handelt sich um die Dämpferbrücken (vorne, hinten), die Umlenker (vorne, hinten) und die gesamte Lenkeinheit. Alles zusammen kostet ganze 269,50 €.

 

Lenkungs-Zentral-Einheit, Alu-Set. Artikelnummer: PD06-0015. UVP: 59,90 €

3fb7b9984b9ba3ccdb25873804b85e52

Dämpfer-Winkel-Umlenkung, Alu-Set (Vorne). Artikelnummer: PD09-0087. UVP: 49,90 €

42cf995a740489941c97c63c1d880d62

Anzeige

Dämpfer-Winkel-Umlenkung, Alu-Set, (Hinten). Artikelnummer: PD09-0088. UVP: 59,90 €

f8979003b8ac6a3218b5701343721c5

Dämpferbrücke, Alu-Set, (Vorne). Artikelnummer: PD09-0092. UVP: 49,90 €

cc2e2e5ed24c8e17e08c18370fd632f3

Dämpferbrücke, Alu-Set, (Hinten). Artikelnummer: PD09-0093. UVP: 49,90 €

297bf8faf90c93724609cfa6c7825eff

Quelle: thundertiger-europe.com

Tamiya veröffentlicht neuen Ferrari F2012

Anzeige

Ferrari F2012 F104 TamiyaIn Kürze wird auch der Formel 1 Wagen von Ferrari aus dem Jahr 2012 als Tamiya-Modell erhältlich sein. Und zwar als 1:10 Elektromodell. Natürlich On-Road und originalgetreu mit 2-Rad Antrieb.

Tamiya selbst hat noch keine Bilder auf der Website veröffentlicht. Das ist aber auch nicht weiter erforderlich, da ihr euch bloß den Ferrari F2012 ansehen müsst, um zu wissen wie das Tamiya-Modell aussehen wird. Nur etwas kleiner. Die Spezifikationen gibt es aber schon:

  • Scale: 1/10 scale
  • Construction type: assembly kit
  • Terrain use: on-road
  • Drive-train: 2WD RWD
  • Drive type: pinion to spur gear
  • Drive line: solid axle
  • Differential type: ball pressure plate
  • Suspension: independent front/solid axle rear
  • Steering mechanism: direct servo
  • Shock damper: friction damper
  • Shock damper material: plastic
  • Tire type: rubber
  • Tire tread: slick
  • Body material: Clear Polycarbonate
  • ESC: not included
  • ESC type: N/A
  • LED Light buckets: no
  • LED lights: no
  • Motor type: 540-brushed type
  • Bearings: metal bushingss
  • Chassis material: FRP
  • Sticker material: vinyl
  • Internal gear ratio:
  • Adjustable camber: yes
  • Adjustable toe angles: front only
  • Adjustable ride height: yes
  • Adjustable gear ratio: yes
  • Adjustable wheelbase: fixed
  • Adjustable track width: fixed
  • Adjustable shock angle: fixed
Anzeige

Benötigt wird:

  • Requires: 7.2 battery & charger
  • Requires: polycarbonate paint
  • Requires: radio gear, servo, receiver
  • Requires: ESC (electronic speed control)

Quelle: tamiyausa.com

Neuer 7000 mAh Reedy-LiPo

Anzeige

Reedy, von Team Associated, bringt einen neuen 2S (7,4 V) LiPo mit ganzen 7000 mAh auf den Markt. Das ist nicht gerade wenig und deswegen besonders für Vielfahrer und Wettbewerbler geeignet. Dieses Vergnügen hat aber auch seinen Preis. Im Februar wird der neue Akku für 1:8 und 1:10 Modelle erhältlich sein – für über 100 Euro. Reedy wirbt mit verbesserter Performance des Hardcase-LiPos. Und ihr könnt euch sicher sein, dass ihr eine ganze Menge Performance mit diesem Akku haben werdet, wenn ihr ihn an euer RC-Car anschließt:

Anzeige

Technische Details:

  • Kapazität: 7000mAh
  • 1:8 und 1:10 Akku. On- und Offroad
  • Spannung: 7,4V (2S)
  • Abmessungen: 138,8 x 46,8 x 25mm
  • Maximaler Lade-Strom: 2C
  • Entlade-Rate: 65C dauerhaft/120C Spitze
  • Gewicht: 318 Gramm
  • Stromanschluss: 4mm Goldkontakt
  • Balanceranschluss: 2mm Goldkontakt

Bild- und Informationsquelle: reedypower.com

Ernstfall beim RC Heli – Autorotation fliegen

Anzeige

Ihr habt es hoffentlich noch nicht erlebt, aber es kann auch beim besten RC Helikopter mal passieren, dass der Motor ausfällt. Doch was ist dann zu tun? Diejenigen von euch, die mehr als nur Heli-Anfänger sind, sollten schon einmal etwas von “Autorotation”  gehört haben. Wohlmöglich beherrschen manche von euch das Fliegen bei Autorotation. Für alle anderen erkläre ich diese spezielle Technik.

Was bedeutet Autorotation?

Jeder Heli braucht eine bestimmte Rotor-Drehzahl, damit er starten und sich in der Luft halten kann. Diese Drehzahl hängt von Gewicht und Rotorlänge ab. Wenn nun aber der Motor ausfällt, bedeutet das nicht gleich null Drehzahl und ein sofortiges Abstürzen. Selbst bei inaktivem Motor ist es möglich einen Helikopter, egal ob RC oder nicht, sicher zu landen.

Und zwar über die Autorotation. Dabei nutzt der Pilot das schnelle Sinken des Helikopters aus und wandelt den daraus resultierenden Luftwiderstand in Rotordrehzahl um, die wiederum für Auftrieb, bzw. ein langsameres Absinken, sorgt. So können Piloten auch ohne funktionierenden Motor landen. Bei RC-Heli-Wettbewerben gehört es zum guten Ton, diese Technik zu beherrschen. Soldaten müssen das Autorotations-Landen lernen, damit sie so leise wie möglich landen können. Soweit die Theorie. Doch wie funktioniert das Ganze genau und was gibt es zu beachten?

Wie funktioniert es?

Je höher der Helikopter in der Luft ist, desto höher ist seine Lageenergie, beim Ausfall des Motors wird diese Energie freigesetzt und trägt zum Absinken bei. Ziel des Piloten ist es dann, diese Energie möglichst effizient in Rotordrehzahl umzuwandeln. Dazu wird der Blattanstellwinkel auf das Kleinste reduziert. RC Flieger gehen sogar in den negativen Bereich. Dann sinkt der Helikopter sehr schnell nach unten, mit entsprechender Vorwärtsbewegung versteht sich. Die Fallgeschwindigkeit muss dann beim ersten Versuch so in Drehzahl umgewandelt werden, dass eine sichere Landung garantiert wird. D.h die Nase muss kurz von dem Boden noch einmal stark nach oben gezogen werden. Dabei wird noch einmal die Rotordrehzahl erhöht und der Helikopter kann langsam zu Boden sinken. Wichtig ist es den negativen “Pitch” (Blattanstellwinkel), zum richtigen Zeitpunkt, wieder in den positiven Bereich zu bringen.

Anzeige

Dieser Vorgang nennt sich “Flaren“. Der einzige Haken dabei ist, dass der Pilot nur einen Versuch hat – nochmal Durchstarten ist nicht. Zieht er die Nase also zu früh (der Heli würde zwar kurze Zeit in der Luft stehen, danach aber zu schnell Richtung Boden fliegen) bzw. zu spät (der Heli knallt ungebremst auf den Boden) hoch, kann das Modell beschädigt werden.

Wie erlernt man das Fliegen mit Autorotation?

Das Landen eines Helikopter mit ausgefallenem Motor ist nicht einfach – keine Frage. Egal ob der Regler, ein Akku oder das Ritzel abschmiert. Wie also lernen, ohne ein Risiko einzugehen? Für jedes Flugmanöver sollte man zunächst einmal am Simulator trainieren. Es gibt eine Menge guter Heli-Simulatoren, die auch die meisten Funkfernsteuerungen unterstützen. Zu erwähnen wäre beispielsweise HeliX 3.0. Dort könnt ihr die Autorotations-Landung viele Male trainieren, bevor ihr euch in der Realität heranwagt. Am besten versucht ihr auch die ersten Praxis-Übungen mit einem anderen, erfahrenen Flieger, der euch die Landung einmal vorführen kann. Ihr solltet auch nicht auf Schönheit, sondern vielmehr auf eine nicht beschädigende Landung fliegen. Nach ein paar Versuchen sollte es immer besser klappen.

  1. Antriebsausfall
  2. negativer Pitch
  3. Helikopter “fallen lassen” (Drehzahl aufbauen)
  4. Kurz vorher wieder positiver Pitch (noch mehr Drehzahl) -> Flaren
  5. Sicher landen

Soviel zum Landen mit Autorotation. Ich hoffe der Artikel hat euch weitergeholfen. Ich wünsche niemanden einen Antriebsausfall, aber es ist immer wichtig, zu wissen, was im Ernstfall  zu tun ist.

Fragen, Anregungen oder Wünsche? Meldet euch unter thilo[at]world-modellbau.de, oder besucht unser Kontaktformular.

Winter in Deutschland – Schnee Session im Januar

Anzeige

Die kalten Tage dieses Winters haben mal wieder Wirkung gezeigt und uns eine schöne Schneedecke bereitet. Und was gibt es Schöneres, als mit seinem Offroader durch unberührten Neuschnee zu brettern? Richtig, nicht viel. Also schnell aufrappeln und den 3-Punkte-Plan befolgen: Auto vorbereiten, Handschuhe an, Mütze auf und los geht’s!

So sah das Ganze vorher aus: Schöner frischer Schnee und ein sauberes Auto. Danach war mein DBX zwar immer noch einigermaßen sauber, nur meine Kleidung nicht. Dazu wurde noch die schöne Schneedecke zerstört.

snow bash 1000x400

Vorher und Nachher…

Anzeige

Nach einiger Zeit war mein LiPo dann leider leer und ich musste die kleine Session im ersten Schnee diesen Jahres beenden. Was macht ihr während den wenigen weißen Tagen in Deutschland. Versteckt ihr euch zu Hause oder geht raus und habt Spaß? Ich kann das RC-Modellauto-Fahren nur empfehlen. Am liebsten jeden Tag.

Fragen, Anregungen oder Wünsche? Meldet euch unter thilo[at]world-modellbau.de, oder besucht unser Kontaktformular.

 

Neu: RB Products veröffentlicht den RB One R

Anzeige

Heute mal wieder eine aktuelle Meldung. Vorgestern, am 14.01, haben RB Products, den neuen RB One “R” endlich auf ihrer Website veröffentlicht. Nach 2 Jahren Entwicklung wurde aus dem alten 1:8 Offroad-Buggy ein völlig neues Produkt. Mit dem neuen RB One R will der Hersteller alles, was beim alten Modell gefehlt hat, ausmerzen. Der RB One (R) ist eins der wenigen RTR Wettbewerbs-Modelle mit sehr hoher Qualität. Häufig positive Erfahrungsberichte haben den RB One zu einem Vorzeigemodell gemacht. Da sind die Erwartungen an den Nachfolger natürlich groß.

RB-ONE-R

Bildquelle: rbproducts.com

Und das hier sind alle neuen Features, die RB Products beschreibt (Quelle: rbproducts.com). Ich habe getan was in meiner Macht stand und die Liste für euch übersetzt. Ich übernehme keine Gewähr für die Richtigkeit.

  • Modern and compact plateform - (Moderne Bauform)
  • CNC 7075 T6 hard coated chassisplate with lot of extra machining for optimized flex - (hart-beschichtete Chassiplatte mit extra Bearbeitung, für eine optimierte Flexibiltät)
  • Front (5mm) and rear (4mm) carbon shock tower - [5mm (vorne) und 4mm (hinten) Kohlefaser-Stoßdämpfer]
  • Last suspension geometry generation, adjustable, modern and efficient - (letzte Aufhängungs/Federungs-Geometrie. Einstellbar, modern und effizient)
  • CNC 7075 T6 front and rear suspension brackets with toe in, anti- squat, kick-up adjustable inserts -  (vordere u. hintere Aufhängungs-Klammern zum Einstellen des Radwinkels und der Härte. mit Druckkontrolle.)
  • Two positions Ackerman servo saver - (doppelte Ackermann Servo-Sicherung)
  • Fully equipped with turnbuckles - (voll ausgestattet, samt Spannschrauben)
  • 16mm Big bore & hard coated shockabsorbers - (16 mm Big Bore Federn)
  • Machined & dual shape pistons - (bearbeitete “doppelt-modellierte” Kolben) (?)
  • Mud flaps for the rear - (Schmutzfänger, hinten)
  • Flat center transmission for better efficiency - (Mittel-Übersetzung für mehr Leistung)
  • Transmission 100% on rubber flange bearings - (sorry… in etwa: Übersetzung geht 100% über Gummi-Verbindungslager)
  • 100% CVD drive shafts - (100% Gleichlauf-Gelenkwellen)
  • Differentials with conical gears (4+2) – (Differenziale mit Kegel-Getriebe)
  • Adjustable braking power – (Einstellbare Bremsen)
  • Adjustable braking front/rear balance – (Einstellbare Bremsbalance zwischen Heck und Front)
  • Compact radio tray (protected connections) - (sichere Frequenz)
  • Front & rear battery receiver pack position - (vordere und hintere Batterie-Postion für den Empfänger)
  • Direct In-line throttle/brake linkage system - (Direkte Bremse- Gas-Verbindung)
  • Hard coated 17mm wheel axle - (hart-beschichtete Rad-Achse)
  • Low profile double foam air filter - (doppelter Luftfilter)
  • Anti splash fuel tank with integrated filter - (Wassergeschützer Tank mit integriertem Filter)
  • Aerodynamic front/middle cabin bodyshell - (Aerodynamische Auto-Design – Außenhülle)
  • Adjustable modern wing with aerodynamic diffuser - (verstellbarer Heckspoiler mit aerodynamischen Luftverteiler)
  • Front & rear large protection body guards – (Protektoren)
  • Ribbed wheel nuts with cover – (geriffelte, beschichtete Radmuttern)
RB products One R jeu

Bildquelle: rbproducts.com

Anzeige

Der RB One R wiegt etwa 3,3 Kilogramm und hat einen Hubraum von 3,5 ccm. Verfügbar in einem Online-Shop habe ich den Wagen noch nicht gesehen. Die wenigen Shops, die den One R bereits ins Sortiment aufgenommen haben, geben entweder eine Verfügbarkeit ab dem 07.02 oder länge Lieferzeiten an. Der One R Wettbewerbs-Offroad Buggy kann dort für etwa 470 € bestellt werden.

Wenn Ihr euch den neuen RB One R und alle Daten dazu ansehen wollt, könnt ihr absolut nichts falsch machen. Besucht einfach die Website. Dort werdet mit haufenweise Bildern, Bannern und einem automatisch startendem Video des neuen RB Modells begrüßt. Das Video startet außerdem jedes Mal, wenn ihr eine andere Unterseite besucht. Also viel Spaß beim Bestaunen der, toll zusammengeschnittenen, Fahrkünste.

RB products neuer RB One R

Bildquelle: rbproductions.com

Flugmodellbau: Gleich zwei neue Kataloge

Anzeige

Modellbau Kataloge 2013Heute gibt es mal eine News für die Modellflieger unter euch. Der Monat Januar begrüßt euch gleich mit zwei, sehr empfehlenswerten Katalogen über RC Flugmodellbau. Der erste ist die neue Ausgabe “Foamie“, der zweite der neue “HYPE Katalog“. Fangen wir zunächst mit der Zeitschrift an, die bereits erhältlich ist.

HYPE 2013

Bereits seit letzter Woche ist der neue HYPE ’13 Katalog überall zu lesen. Er ist mit seinen 100 Seiten wie gewohnt sehr umfangreich und umfasst alle Themenbereiche, die sich ein Modellbau Liebhaber wünscht. Zwar umfasst der Katalog auch ein paar Seiten zu Booten und Autos, doch der Hauptfokus liegt bei den RC Flugzeugen. Den Katalog kann sich jeder kostenlos im Internet anschauen, bzw. als PDF Datei downloaden. Das Beste daran ist, dass der elektronische Katalog interaktiv mit dem Online-Shop zusammenarbeitet. Alles was ihr im Katalog seht, könnt ihr sofort anklicken und euch genauer anschauen.

Anzeige

Hier der Link zur Online-Zeitschrift: HYPE 2013

Foamie, Ausgabe 02/2013

Foamie ist die Zeitschrift für Leichtschaumflieger, oder welche, die es werden wollen. Die neuste Ausgabe wird ab dem 16.01 erhältlich sein. Mit welchem Flugmodell auf dem Titelbild? Natürlich – dem HYPE Edge 540. Konstruiert nach der High-End Kunstflugmaschine des Kunstfliegers Matthias Dolderer, einem sehr bekannten Pilot bei den Red Bull-Airraces. Das “etwas” kleinere Modell (1,4 m Spannweite) von HYPE soll den Fliegern natürlich die gleichen Möglichkeiten des “großen Bruders” bieten. Da Foamie keine einfacher Katalog ist, sondern eine ernstzunehmende RC Modellsport Zeitschrift, gibt es dort, neben Produktempfehlungen und News, auch Artikel zur Marktübersicht von 1s-LiPos, Tipps zur Optimierung der Luftführung beim Leichtschaum-Jet oder anderen interessanten Themen. Foamie erscheint alle 2 Monate.

Fragen, Anregungen oder Wünsche? Meldet euch unter thilo(at)world-modellbau.de, oder besucht unser Kontaktformular.

RC-Car Abverkauf: Jetzt günstig einkaufen

Anzeige

rc car saleVorallem Einsteiger und diejenigen, die nicht genug bekommen können, wird das Angebot, des österreichischen Modellbau-Shops “Der Schweighofer”, ansprechen. Sehr viele RC Automodelle aus dem schweighoferschen Sortiment wurden um 50 € und mehr reduziert. Manche Autos sind sogar über 100 € herabgesetzt worden.

Im Januar, nach Weihnachten gibt es mal wieder tolle Angebote im RC-Bereich. Momentan ist es eine Aktion des Modellbau-Shops der-schweighofer.at. Dort werden viele Elektro- und Verbrenner-Autos namenhafter Hersteller, wie z.B HPI oder LRP, stark reduziert angeboten. Der Ansmann X8E (1:8) wird beispielsweise für 344,90 € statt 449,90 € angeboten. Das sind ganze 105 € weniger.

Anzeige

Insgesamt sind über 40 RC Cars reduziert erhältlich. Dabei sind viele Genres, Maßstäbe und Preisklassen vertreten. Es sollte also für die meisten ein passendes Angebot geben.

Und das Beste: Die Aktion gilt, so lange der Vorrat reicht, ohne zeitliche Begrenzung. Da kann man nur sagen: Jetzt zuschlagen! Hier der Link zum Angebot: Scheighofer-Abverkauf

Fragen, Anregungen oder Wünsche? Meldet euch unter thilo(at)world-modellbau.de, oder besucht unser Kontaktformular.

Robotor: Der neue Mindstorms EV3

Anzeige

Zwar gehört LEGO nicht zu den RC-Herstellern. Trotzdem finden viele die Roboter sehr interessant – Schon seit der ersten Generation sind die LEGO Roboter beliebt, ob bei Erwachsenen, Kindern oder als Lehrmittel an Schulen. Aus dem RCX wurde der Mindstorms NXT und schließlich der NXT 2.0. Jetzt steht eine neue Generation vor der Tür. Am 07.01 hat LEGO den neuen Mindstorms EV3 auf der CES vorgestellt. 

Mindstorms EV3

Schon der erste NXT hatte bereits viele Möglichkeiten, was Bau und Programmierung anging. Vor nicht allzu langer Zeit war auch er reif für einen “Facelift” und wurde durch den NXT 2.0 ersetzt. Ab Mitte diesen Jahres geht ein neuer Mindstorms auf den Markt – der “Mindstorms EV3“. Er soll wieder alles ändern und den Funktions-Umfang der Mindstorms-Serie noch einmal erweitern.

Mindstorms EV3

mein nxt

Der alte NXT-Brick

Anzeige

Vieles, was bei den alten Mindstorms Modellen gefehlt hat und oftmals durch Eigeninitiative und viel Kreativität, von den Nutzern hinzugefügt wurde, ist beim neuen EV3 schon dabei. Dinge, wie eine “Bälle-Schießen-Vorrichtung” oder der Lage-Sensor müssen nicht mehr extra dazugekauft werden. Auch in Sachen “Remote Control” haben die Entwickler aufgerüstet. Die nächste Generation Mindstorms ist jetzt voll kompatibel mit iPhone und iPad. Einen interessanten Artikel dazu findet ihr hier: http://www.apfelmagazine.de/iphone-gesteuerte-lego-roboter-kindheitstraeume-werden-wahr-3964/

Zwar war Remote Control mit iPhones schon bei der älteren Version möglich, jedoch nur über die kostenpflichtige App “iNXT Remote” (4,49€), welche nebenbei gesagt nicht wirklich gut funktioniert. Die App verbindet sich über Bluetooth mit dem NXT, damit man ihn (bei entprechender Programmierung am Computer) über das iPhone steuern kann. Beim EV3 wird das Ganze viel einfacher werden

IMG_0202     IMG_0203

Und das sind nur einige wenige Beispiele, warum der neue Minstorms wirklich “neu” ist. Für alle LEGO-Fans auf jeden Fall einen Blick wert. Laut Presseberichten hat der neue EV3-Brick folgende Spezifikationen:

  • ARM9
  • 16 MB Speicher
  • mit einer SD Karte erweiterbar
  • 64 MB RAM
  • Betriebssystem: Linux-basierend
  • unterstützt USB-Host-Mode und Anschluss von WLAN-Dongles
  • Bluetooth 2.1
  • größerer Bildschirm
  • mehr Tasten
  • Anschlussboxen für 4 Sensoren und 4 Motoren (NXT: 3 Motoren)

Fragen, Anregungen oder Wünsche? Meldet euch unter thilo(at)world-modellbau.de, oder besucht unser Kontaktformular.

Firmware Updates – LRP Flow Regler

Anzeige

Flow Regler.pngSeit 5 Tagen sind jetzt die neuen Updates für die LRP Flow-Regler online. Sie sollen jetzt noch genauer einstellbar sein. Die Flow Regler sind weltweit bekannt und hat auch eine Erfolge zu verbuchen. Unter anderem bei der IFMAR WM und den Super Offfroad Nationals 2012.

 

“Modified und Stock Racing mit nur einem Regler…”

Das sind die Worte LRPs über die Flow-Regler und die neuen Updates, die seit ein paar Tagen verfügbar sind. Alle die diese Regler haben folgende Verbesserungen bekommen:

V3.3: Offroad Modified Software:

1. Verbesserte Parameter speziell für Offroad Rennen. Feinere Einstellmöglichkeiten, als bei V1.4
2. Optimiertes Ansprechverhalten der Bremse durch separate Bremseinstellung
3. Angepasste Fahrfrequenz für feinfühligere Kontrolle

V4.0: Onroad Modified

Anzeige

Optimierte Parameter speziell für Onroad Modified Rennen. Feinere Einstellmöglichkeiten im Vergleich zur V1.4 Firmware

V5.0: Stock Only Modified

Verbesserte Parameter speziell für Stock Rennen. Feinere Einstellmöglichkeiten im Vergleich zur V1.4 Firmware

Wichtig ist, dass ihr eine USB-Bridge für die Übertragung der Daten habt. Alle gespeicherten Einstellungen gehen beim Update verloren.

Quelle: lrp.cc

Hier der Link zum Update: http://www.lrp.cc/de/service/software-update/

Fragen, Anregungen oder Wünsche? Meldet euch unter thilo(at)world-modellbau.de, oder besucht unser Kontaktformular. 

Offiziell: Tamiya übernimmt Ansmann Racing

Anzeige

Ansmann Racing goes Carson NewsEs ist nun schon seit längerer Zeit bekannt. Doch seit dem 1. Januar diesen Jahres endlich in Kraft getreten. Der Hersteller Dickie-Tamiya vertreibt nun offiziell alle Ansmann Racing Produkte. Was bedeutet das für euch?

Anzeige

Neben dem gesamten Sortiment hat Tamiya/Carson auch den Service von Ansmann Racing übernommen. Ändern wird sich für euch erst einmal nichts. Vielleicht trägt Tamiya etwas mehr dazu bei, dass die Qualität der Ansmann Produkte sich verbessert. Diese wurde nämlich oft von Kunden bemängelt. Alle alten Produkte bleiben bestehen. Mit der Übernahme haben sich allerdings die Produkt-Nummern geändert. Carson hat hierfür eine Vergleichsliste bereitgestellt: Vergleichsliste

Fragen, Anregungen oder Wünsche? Meldet euch unter thilo(at)world-modellbau.de, oder besucht unser Kontaktformular.

Events und Veranstaltungen: Alle Modellbau-Messen 2013 im Überblick

Anzeige

modellbau messenDortmund, Wien, Bremen – alles ist vertreten. Auch in diesem Jahr werden wir wieder von Modellbau-Messen überhäuft. Es ist sicherlich für jeden etwas dabei. Bei einigen der Messen werden wir für euch vor Ort sein. Falls ihr nicht kommen könnt, werden wir euch über alles wichtige informieren.

 

Hier eine chronologische Aufstellung aller großen Messen und Events 2013:modellbau messen schrift

  • 11.01. bis 13.01. – Echtdampf-Hallentreffen in Karlruhe (nicht RC, trotzdem wichtig)
  • 12.01. bis 13.01. – Emsland-Modellbau Lingen (Eine bunt gemischte Messe)
  • 18.01. bis 20.01. – Lipper Modellbautage (Bad Salzuflen).
  • 30.01. bis 04.02. – Spielwarenmesse Nürnberg
  • 16.02. bis 17.02. – Modellbau Oldenburg
  • 02.03. bis 03.03 – Modellbau Schleswig-Holstein (Neumünster)
  • 22.03. bis 24.03 – Faszination Modellbau in Karlsruhe
  • 10.04. bis 14.04. – Intermodellbau in Dortmund
  • 03.05. bis 05.05. – Pro Wing International (Bad Sassendorf). Sehr empfehlenswert für Modellflug-Fans
  • 19.07. bis 21.07. – Segelflugmesse Schwabmünchen
  • 24.10. bis 27.10. – Modellbau-Messe in Wien
  • 01.11. bis 03.11 – Faszination Modellbau in Friedrichshafen
  • 20.11. bis 23.11 – Internationale Modellbau-Ausstellung Köln
Anzeige

Quelle: messen.de

Sicherlich gibt es noch viele mehr hier in Deutschland. Das sind aber meistens regionale, nicht sehr große Veranstaltungen, die jeder in seinem Ort und Umgebung kennt.

Fragen, Anregungen oder Wünsche? Meldet euch unter thilo(at)world-modellbau.de, oder besucht unser Kontaktformular.

Vergleich: Kyosho, DBX VE vs DBX VE 2.0

Anzeige
Kyosho DBX VE 2.0

Kyosho DBX VE 2.0

Viele Produkte finden nach einiger Zeit einen Nachfolger. Sei es das iPhone 5, welches das iPhone 4S ablöste oder ein neuer Golf 7, der eine beliebte Autoserie fortführt. Genau so ist es auch bei den RC Modellen. Mit dem DBX VE 2.0 hat der Hersteller Kyosho den älteren DBX VE abgelöst und auch die Produktion des älteren Modells eingestellt. Ich selbst besitze noch einen alten DBX VE und vergleiche ihn heute mit dem neueren Modell.

Das Herzstück: Vortex 10 (Brushless Motor)

An der Motorisierung des DBX VE hat sich nichts geändert. Beide Modelle werden mit einem Vortex 10 Brushless-Motor von Team Orion angetrieben. Daher auch der Name. VE steht beim DBX für “Vortex Experience”. Der Motor bringt beide Modelle (bei einem ordentlichen Akku) locker über 80 km/h. In Sachen Geschwindigkeit lässt sich beim neueren Modell allerdings noch deutlich mehr rausholen. Aber dazu später mehr. Hier habt ihr noch mal alle wichtigen Daten über den Vortex 10:

Team Orion Vortex 10

Der Regler macht den Unterschied

Ein sehr wichtiger Unterschied und einer der Hauptbestandteile, die dafür sorgen, dass der DBX VE 2.0 schneller und leistungsfähiger ist, ist der Regler. Während im alten DBX noch ein VE 2 Pro Regler verbaut wurde, kann das Nachfolgermodell mit dem Vortex R10 Sport punkten. Dieser neue Regler unterstützt auch 3S LiPo-Akkus, also mit 11,1 V. Der alte Regler konnte nur bei Akkus mit maximal 2S, also 7,4 V, verwendet werden. Alles andere hätte in überlastet. Deswegen kann der DBX 2.0 den Motor deutlich mehr ausreizen.

Hier kann man einen guten, leistungsfähigen 3S LiPo kaufen: Kyosho Nvision Lipo Akku 3300 30C 11,1V T-Plug
Jedem von euch, der noch den alten DBX hat, kann ich nur empfehlen, den Regler gegen den neuen auszutauschen. Wenn ihr mehr als 90 km/h fahren wollt, ist das die erste Maßnahme, die ihr ergreifen solltet. Natürlich könnt ihr euch auch einen Mamba Monster Brushless einbauen und den mir noch mehr Volt füttern. Davor solltet ihr aber erst euer Fahrwerk soweit verstärken, dass es euch nicht beim ersten mal Gasgeben auseinanderbricht. Dafür hat Kyosho verschiedene Ritzel und Hauptzahnräder im Onlineshop. In der folgenden Grafik seht ihr die technischen Daten der beiden Regler:

DBX VE 2.0 Regler

Die Fernsteuerung:

Auch bei der Fernsteuerung hat sich etwas getan. Der ursprüngliche DBX VE wurde mir einer 27 MHz Kyosho Perfex KT-6 ausgeliefert. Nach kurzer Zeit, noch vor dem DBX 2.0, merkte Kyosho, dass das den Kunden nicht wirklich gefiel und bestückte alle zukünftigen DBX VE’s mit einer 2,4 GHz Fernsteuerung. Der Vorteil dabei war eine größere Reichweite. Außerdem werden bei 2,4 GHz Fernsteuerungen keine Antennen benötigt, bzw. sieht man sie nicht. Große silberne Ausziehantennen und ständig abbrechende Plastik-Antennen am Auto sind bei 2,4 GHz Geschichte.

Kyosho Fernsteuerungen

Weitere Besonderheiten/Änderungen:

Anzeige

Reifen:

RC Offroad Buggy Reifen

ähnlich wie DBX VE 2.0

Recht ärgerlich waren auch die Reifen beim alten Kyosho DBX. Ich weiß nicht, was sich die Hersteller dabei gedacht haben, aber den wenigsten Käufern haben die Reifen gefallen. Sie waren einfach zu breit, nicht stabil und viel zu schnell abgefahren. Beim DBX 2.0 hat Kyosho dann nachgebessert. Dort werden typische RC-Offroad-Buggy Reifen verbaut. Das hat das Fahrgefühl und die Stabilität des DBX deutlich verbessert (ich spreche aus Erfahrung). Hier gibt es passende Reifen: 4x Buggy Reifen Felgen 1/10
Chassis und Maßstab:

Der DBX war auch schon in der ersten Generation etwas “besonders”. Kyosho fährt mit den DBX VE Modell eine ganz eigene Schiene, was Maßstab angeht. Zwar wird er als 1/10er Modell verkauft. Die Größe war aber nahezu nicht von einem herkömmlichen 1/8er Modell zu unterscheiden. Das Chassis des zweiten DBX wurde von Kyosho sogar nochmal um 20 mm verlängert. In ihrem eigenen Werbevideo sprechen die Hersteller selbst von einem Fahrzeug mit Maßstab 1/9.

Schutzabdeckung:

Schutz ist wichtig! Beim alten DBX kam der leider etwas zu kurz. Öfter sind mir kleine Steine in den Innenraum geflogen. Es ist zwar nichts passiert, jedoch hätte das Fahrwerk beschädigt werden können. Der neue DBX VE 2.0 hat dagegen jetzt eine Schutzabdeckung von Kyosho spendiert bekommen. Ich habe mir mittlerweile Abhilfe geschaffen und mir meine eigene Abdeckung gebastelt. Denn, was wären wir Modellbauer, wenn wir keine Lösung der Marke “Eigenbau” finden würden?

 

Euch hat der Artikel gefallen? Besucht unsere Fanpage, um alles mitzubekommen: http://www.facebook.com/WorldModellbau

Fragen, Wünsche und Anregungen an: thilo[at]world-modellbau.de.

LiPo vs. NiHM – Wo liegen Vor- und Nachteile?

Anzeige

lipo versus nihmWer von euch verbindet einen Brushless-Antrieb mit LiPo-Akkus? Wahrscheinlich die meisten. Und es stimmt: Ein Lithium-Polymer-Akku bringt Einiges an Vorteilen, gegenüber NiHM-Akkus. Doch wo liegen die genauen Unterschiede? Und warum bringt der LiPo den entscheidenden Vorteil? Das erfahrt ihr hier.

Vergleich: NiHM gegen LiPo:

Im Modellsport gilt meistens die Regel: Alles was gut ist, ist teuer. So ist es auch bei den Akkus. LiPos bringen deutlich mehr Leistung, haben eine höhere Voltzahl unter Last und sind leichter als andere Akkus. Die Nennspannung eines 2 Zellen LiPos liegt bei 7,4 Volt. Im vollgeladenen Zustand stehen euch jedoch ganze 8,4 Volt zur Verfügung. Das bringt euch folgende Vorteile:

- Mehr Strom wird abgegeben -> Mehr Power und Geschwindigkeit

- Leichter -> holt noch mal ein bisschen Geschwindigkeit raus

- keine Leistungseinbußen unter Last -> längere Zeit am Limit fahren

Vorteile von NiHM:

NiHM-Akkus dagegen sind die günstige Alternative, zu LiPos,die ebenfalls ihre Vorteile haben:

- Günstiger Preis: Wenn ihr nur sehr lange fahren wollt, könnt ihr euch auch einfach mehrere 4000 mAh NiHM-Akkus kaufen.

- Einfache Handhabung: Bei NiHM-Akkus müsst ihr euch keine Gedanken über Überladung oder Brände bei Beschädigung oder falscher Handhabung machen.

- Günstiges Ladegerät: Anders als LiPos benötigen NiHM-Akkus keine teuren Ladegeräte mit Balancer. NiHM-Ladegeräte gibt es schon ab 10 Euro.

RC Modellauto Akkus laden

Unkompliziertes, günstiges Ladegerät von NiHM-Akkus

Was bei LiPos zu beachten ist:

LiPos laden:

Anzeige

Wenn ihr LiPos laden wollt, ist es wichtig das richtige Ladegerät zu benutzen und dieses auch richtig einzustellen. Im Modellsport gibt es selbst beim Laden von Akkus Einiges zu beachten. Denn LiPo Akkus benötigen ein Ladegerät mit Balancer, der das Spannungsniveau der Akku-Zellen kontrolliert, damit der Akku nicht unbrauchbar wird. Niemals sollte man einen LiPo Akku ohne eingestellten Balancer laden. Danach ist der Akku mit Sicherheit hin. Außerdem müsst ihr noch einstellen, ob ihr den Akku mit 1C, 2C, 3C usw. laden könnt. Das entscheidet sich, je nachdem, welche Kapazität der LiPo Akku hat.

LiPo mit Balancer-Ladegerät. Beides für 100 €

LiPo mit Balancer-Ladegerät. Beides für 100 €

Vor Beschädigungen schützen:

Li-Po anbrennen

Ebenfalls wichtig ist es, den LiPo vor Beschädigungen zu schützen. Wenn euer RC-Modell bereits ein Akkufach hat, das den Akku ausreichend vor spitzen Gegenständen und Steinen schützt, könnt ihr euch ohne Befürchtungen einen Softcase-LiPo zulegen. Ansonsten empfehle ich euch einen Hardcase LiPo. Denn Beschädigungen des Akkus können schnell zum Abbrennen führen. Das würde auch eurem Modell und eurer Gesundheit nicht gut tun.

Tiefentladung und Überladen:

Sehr aufpassen müsst ihr auch bei der Überladung von LiPo Akkus. Das kann ebenfalls zu Bränden führen und der Akku ist dann natürlich nicht mehr zu gebrauchen. Genauso ist es bei Tiefentladung. Zwar brennt der Akku nicht ab, doch er wird auf jeden Fall irreparabel beschädigt. Deswegen immer darauf achten, dass der LiPo nicht zu wenig Spannung hat. Die meisten Regler haben bereits einen Unterspannungs-Schutz eingebaut. So schaltet sich das Modell automatisch ab, wenn die Spannung zu niedrig ist.

Fazit:

Wenn ihr euch ernsthaft mit dem Modellsport beschäftigt solltet ihr auf jeden Fall LiPos einsetzen. Auch wenn sie deutlich mehr als die herkömmlichen NiHM-Akkus kosten und ihr auf viel mehr achten müsst. LiPo Akkus bringen einfach mehr Power und werden auch bei Spitzengeschwindigkeiten nicht so schnell “müde”.

 

Ihr habt Wünsche, Anregungen oder Artikelwünsche? Schreibt uns auf Facebook oder unter: thilo@world-modellbau.de

Intermodellbau 2013: Großer Start ins neue Jahr

Anzeige

intermodellbau_logo_neu_3633Am 10.4. geht es wieder los! Die Intermodellbau Dortmund öffnet zum 35. Mal ihre Pforten. Auf rund 48.000 m² in insgesamt 8 Hallen werden die Besucher mehr als 20.000 Einzelmodelle, von über 400 Austellern, bestaunen können. Es gibt sicherlich wieder viele Neuheiten und wir sorgen dafür, dass ihr alles mitbekommt. Denn natürlich werden wir live dabei sein und vom 10. bis zum 14. April täglich über alles Wissenwerte der Messe bloggen.

Ihr könnt nicht kommen? Hier bekommt ihr alles mit:

Außerdem haben wir für euch eine Newsfeed-Seite eingerichtet. Alle Inhalte, die wir zur Intermodellbau 2013 veröffentlichen werden, werden dort eingetragen, damit ihr immer eine Übersicht über sämtliche Beiträge habt. Über den Banner links gelangt ihr zum Newsfeed.

Anzeige

Wenn ihr teilnehmen möchtet findet ihr die Messehalle unter folgender Adresse:

Messe Westfalenhallen Dortmund
Rheinlanddamm 200
44139 Dortmund
Telefon 0231 / 12 04-521