Robotor: Der neue Mindstorms EV3

Anzeige

Zwar gehört LEGO nicht zu den RC-Herstellern. Trotzdem finden viele die Roboter sehr interessant – Schon seit der ersten Generation sind die LEGO Roboter beliebt, ob bei Erwachsenen, Kindern oder als Lehrmittel an Schulen. Aus dem RCX wurde der Mindstorms NXT und schließlich der NXT 2.0. Jetzt steht eine neue Generation vor der Tür. Am 07.01 hat LEGO den neuen Mindstorms EV3 auf der CES vorgestellt. 

Mindstorms EV3

Schon der erste NXT hatte bereits viele Möglichkeiten, was Bau und Programmierung anging. Vor nicht allzu langer Zeit war auch er reif für einen “Facelift” und wurde durch den NXT 2.0 ersetzt. Ab Mitte diesen Jahres geht ein neuer Mindstorms auf den Markt – der “Mindstorms EV3“. Er soll wieder alles ändern und den Funktions-Umfang der Mindstorms-Serie noch einmal erweitern.

Mindstorms EV3

mein nxt

Der alte NXT-Brick

Anzeige

Vieles, was bei den alten Mindstorms Modellen gefehlt hat und oftmals durch Eigeninitiative und viel Kreativität, von den Nutzern hinzugefügt wurde, ist beim neuen EV3 schon dabei. Dinge, wie eine “Bälle-Schießen-Vorrichtung” oder der Lage-Sensor müssen nicht mehr extra dazugekauft werden. Auch in Sachen “Remote Control” haben die Entwickler aufgerüstet. Die nächste Generation Mindstorms ist jetzt voll kompatibel mit iPhone und iPad. Einen interessanten Artikel dazu findet ihr hier: http://www.apfelmagazine.de/iphone-gesteuerte-lego-roboter-kindheitstraeume-werden-wahr-3964/

Zwar war Remote Control mit iPhones schon bei der älteren Version möglich, jedoch nur über die kostenpflichtige App “iNXT Remote” (4,49€), welche nebenbei gesagt nicht wirklich gut funktioniert. Die App verbindet sich über Bluetooth mit dem NXT, damit man ihn (bei entprechender Programmierung am Computer) über das iPhone steuern kann. Beim EV3 wird das Ganze viel einfacher werden

IMG_0202     IMG_0203

Und das sind nur einige wenige Beispiele, warum der neue Minstorms wirklich “neu” ist. Für alle LEGO-Fans auf jeden Fall einen Blick wert. Laut Presseberichten hat der neue EV3-Brick folgende Spezifikationen:

  • ARM9
  • 16 MB Speicher
  • mit einer SD Karte erweiterbar
  • 64 MB RAM
  • Betriebssystem: Linux-basierend
  • unterstützt USB-Host-Mode und Anschluss von WLAN-Dongles
  • Bluetooth 2.1
  • größerer Bildschirm
  • mehr Tasten
  • Anschlussboxen für 4 Sensoren und 4 Motoren (NXT: 3 Motoren)

Fragen, Anregungen oder Wünsche? Meldet euch unter thilo(at)world-modellbau.de, oder besucht unser Kontaktformular.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>